Im März 2016 sind wir trotz des ungemütlichen Wetters den Rheinradweg von Duisburg bis Rotterdam gefahren.

Der Niederrhein bietet viele schöne Landschaften, aber auch Industrie und interessante Städte.

Es gibt fast keine Steigungen. Nur der Wind macht einem das Fahren manchmal schwer.

Im März kommt noch erschwerend hinzu, dass die Bauern ihre Felder gedüngt haben und der Geruch nicht gerade angenehm ist.

Startpunkt war Duisburg Ruhrort mit Europas größtem Binnenhafen.

Dann ging es weiter nach Xanten.

Schließlich führte uns die Tour über Arnheim, Woudrichem, Amerongen und viele andere niedliche niederländische Städtchen am Waal entlang nach Dordrecht.

Von dort aus sind wir dann mit dem Wasserbus nach Rotterdam gefahren.

Der Aufenthalt in dieser großen Hafenstadt mit ihren alten und modernen architektonischen Reizen war das Highlight unserer Tour.

Hier kommen noch ein paar Bilder von dieser Tour.

Niederrhein 2016

Hier ist unser Film über diese Radtour am Niederrhein.

Bitte stöbern Sie doch noch weiter auf diesen Seiten.

Hier geht es zur Hauptseite SOS-Hobby.