Eine bei uns in Deutschland seltene Erscheinung sind die sogenannten Cruiser bzw. Beachcruiser.

Die Rahmenform wurde von klassischen amerikanischen Motorrädern übernommen.

Ansonsten sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt.

Lange Gabeln (Chopper) Weißwandreifen, tiefliegender Sattel (Leder, Vintage) und viel Chrom sind typische Bestandteile eines Cruisers.

Die meisten Cruiser werden von Bastlern selbst gebaut. Sie sind nicht zum Fahren, sondern mehr zum Angucken gemacht. Das zeigt das Beispiel dieses Rades mit 144 Speichen.

Die obige Aufnahme entstand bei der Fahrrad-Expo in Kassel. Hier konnte ich am Stand eines Cruiser-Clubs die voll Stolz präsentierten Räder nicht nur betrachten, sondern wurde auch zum Fotografieren der Details aufgefordert.

Kommerziell hergestellte Cruiser gibt es natürlich auch. Nicht nur der geschickte Bastler will entspannt die Strandpromenade entlang cruisen.

Hier geht es zur Hauptseite SOS-Hobby.