Im Mai 2013 sind wir die Alte Salzstraße entlang gefahren.

Zunächst fuhren wir von Hamburg nach Lüneburg.

Unser Weg führte uns auch am Hamburger Hafen vorbei. Bald erreichten wir die schöne Stadt Lüneburg

Die Alte Salzstraße war ein mittelalterlicher Handelsweg und verband die Salzbergwerke in Lüneburg mit dem Hafen in Lübeck.

Der eigentliche Radweg führt von Lüneburg über Lauenburg und Mölln nach Lübeck. Er ist in einer Woche zu schaffen und auch für nicht geübte Radler geeignet.

Lüneburg hat eine wirklich sehenswerte Altstadt.

Man sollte dort aber auch das Salzmuseum besuchen.

Weiter ging es dann nach Lauenburg. Hier überquert die Alte Salzstraße die Elbe.

Diese historische Altstadt ist sehr sehenswert. 

Leider handelt es sich beim Drahteselausspann um ein zur Zeit geschlossenes Hotel.

Empfehlenswert ist die Jugendherberge in der ehemaligen Streichholzfabrik.

Weiter ging es dann am Elbe-Lübeck-Kanal entlang.

Unser nächstes Etappenziel war dann die Eulenspiegelstadt Mölln. Außer dem Eulenspiegelbrunnen gibt es hier noch das Eulenspiegelmuseum in der sehenswerten Altstadt.

Dann ging es weiter am Kanal entlang bis nach Lübeck.

Von hier sind wir dann durch die Holsteinische Schweiz nach Hamburg zurück gekehrt.

Hier geht es zum Film über diese Radtour.

Hier geht es zur Hauptseite SOS-Hobby.